Das Wichtigste zuerst

Schmerzen können nicht mit Schmerzen kuriert werden. D.h. manuelle Schmerztherapie darf selbst keine Schmerzen verursachen, sondern im Gegenteil es muss Sicherheit wieder hergestellt werden. Diese Sicherheit wird eben nicht durch nochmals mehr Schmerzen erreicht. Lesen Sie dazu auch meine persönliche Sicht der Dinge hier.

Chronische Schmerzen

Bestehen Schmerzen über lange Zeit, dann passt sich der gesamte Körper an. Alles ist auf eine möglichst große Schmerzvermeidung ausgelegt. D.h. Schmerzen hinterlassen Spuren im Gewebe und dadurch ganz direkt auch in unserer Haltung. Zudem schränken wir unsere Bewegungsvielfalt durch Schmerzvermeidung immer mehr ein. Im Folgenden erhöhen wir den Verschleiß im verbleibenden Bewegungsspiel.

Um hier Erleichterungen zu verschaffen, arbeitet Rolfing als manuelle Faszientherapie sowohl auf der Ebene des Gewebes als auch der Koordination. Dies bedeutet, dass es zum einen eine Beweglichkeit im Gewebe geben muss. Zum anderen sollte dieser Zugewinn an Bewegungsspielraum auch in eine sichere Koordination übersetzt werden.

Beiträge auf dieser Seite über unterschiedliche Aspekte von Schmerztherapie